Meisterbetrieb für Heizung - Sanitär - Lüftung - Solaranlagen

Wussten Sie schon?

…, dass es einige Möglichkeiten gibt bei der Modernisierung Ihrer Heizungsanlage Ihren Geldbeutel zu schonen: in Form von Förderprogrammen, Zuschüssen und/oder zinsgünstigen Krediten?
An dieser Stelle möchten wir Ihnen die wichtigsten davon vorstellen:

BAFA-Förderprogramm „Heizungsoptimierung“
Der Ersatz von Heizungspumpen und Warmwasserzirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen sowie der hydraulische Abgleich am Heizsystem werden von dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.
Alle wichtige Informationen, sowie die Liste der förderfähigen Pumpen und Antragsverfahren finden Sie hier.

KfW Förderprodukte für Neubau und Bestandsimmobilien
Die Heizungsmodernisierung mit modernen und energieeffizienten Heizungsanlagen werden durch unterschiedliche Programme der KfW gefördert. Ganz egal, ob Sie energieeffizient Ihre vier Wände sanieren möchten oder zukunftsorientiert Ihr neues Haus bauen wollen – alle nützliche Informationen finden Sie hier.
Es lohnt sich, die Förderung von KfW und BAFA zu kombinieren. Die Gesamtsumme der Förderung darf dabei nicht höher sein als die Kosten der Heizungserneuerung.

Sobald es etwas komplizierter wird, die passenden Zuschüsse und zinsgünstige Förderkredite in dem Bereich energie- und stromeffizient Bauen und Modernisieren zu finden, stehen Ihnen z.B. der Informationsdienstleister für Fördergelder febis Service GmbH oder der Schornsteinfegermeister und Gebäudeenergieberater Herr Jürgen Maurer bei.

Ganz egal welchen Weg Sie einschlagen wollen – wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, maßgeschneiderte Planung und Umsetzung Ihres Bauvorhabens durchzuführen.